Die Goldene Stadt – Tag 1/2

So, endlich Urlaub. Richtiger Urlaub, so mit wegfahren und so. Diesmal haben wir uns nach Prag abgesetzt. Und bis jetzt läuft es sehr gut.

Da mein Weib reisen in Bodennähe bevorzugt sind wir mit der Bahn gefahren.Lief erstaunlich gut. Wir hatten nur 10 Minuten Verspätung und die haben wir uns teilweise auf einer Brücke über die Elbe mit einer super Aussicht über Dresden eingefangen. Die WCs müssen im EC aber was komisches an sich haben. Mein geliebtes Weib kam jedes Mal mit ner Beule zurück.

Die Abholung vom Bahnhof klappte und das Apartment ist auch Klasse. Ein großes Zimmer, Sat-TV, WLAN und n nettes Bad. Nur das Klo-Becken hängt eindeutig zu hoch, selbst für mich 😉

Nach einer kurzen Pause haben wir uns noch was fürs Frühstück gefangen – die nonverbale Kommunikation mit den asiatischen Einwanderern funktioniert hier genau wie in Berlin – und uns dann noch ein Restaurant fürs Abendessen gesucht. Der irische Laden schräg gegenüber der irischen Botschaft hat mich ja gereizt, aber wir haben dann doch noch weiter gesucht und sind dann in so einer Touristenfalle gelandet.

Das Essen war mäßig aber okay, das Bier war lecker und die Bedienung entsprach dem, was im Reiseführer stand: knurrig und desinteressiert. Auf dem Rückweg haben wird dann noch entdeckt, dass das andere Ende dieses total verwinkelten Ladens 10 Minuten näher an unserer Bleibe liegt, als der Eingang, den wir benutzt haben.

Alle in allem ist der erste Eindruck aber sehr nett. Ich freu mich schon auf morgen.

Dieser Beitrag wurde unter Prag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Die Goldene Stadt – Tag 1/2

  1. Susann sagt:

    Sehr schön, von Euch zu hören – und sehr amüsant. Ich glaub, ich krieg richtig Lust auf Prag. 😀
    Viel Spaß noch Schwester + Nichte + Schwägerin 😉

  2. Kai sagt:

    Freut mich 😉 Is ja auch ne sehr schöne Stadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.