Einkaufen bildet

Ja, ich bin heute in Schreiblaune. Aber einkaufen ist sooo lehrreich. Zum einen habe ich gelernt, das lesen zu können ein klarer evolutionärer Vorteil ist. Man steht dann nicht wie die Dame eben bei Kaisers stundenlang vor dem Automaten mit der Aufschrift “Hier keine Bierflaschen abgeben” und versucht, eine Bierflasche abzugeben. Man geht an den direkt daneben befindlichen Automaten mit der Aufschrift “Hier nur Bierflaschen abgeben”
Und Kaisers-Verkäufer sind völlig unterbezahlte graphologische Gutachter, die einschätzen müssen, ob meine Unterschrift der auf der Karte entspricht. Dabei sind bei mir beide irgend wie gefälscht, weil ich meine eigene Unterschrift immer irgend wie fälschen muss. Also, mehr Respekt für Kaisers-Kassierer. Und schafft endlich diese komplett behämmerte Art zu Zahlen ab. Meine Frau bekommt meine Unterschrift bestimmt besser hin als ich.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.